Einige vermittelte Objekte

 

 

Tippgeberprovision

  • Das Haus Ihrer Nachbarn steht zum Verkauf?
  • Ein Freund von Ihnen möchte seine Wohnung verkaufen?
  • Sie kennen den Eigentümer eines Grundstücks, das verkauft werden soll? 

Wenn Sie uns einen entsprechenden Tipp geben und wir deshalb ein Objekt erfolgreich vermitteln, ist uns das bis zu EUR 2000,- wert (siehe Tabelle unten).

Voraussetzungen

  • Das Objekt bzw. das Grundstück darf uns noch nicht bekannt sein
  • Das Objekt bzw. das Grundstück befindet sich in einem Umkreis von ca. 30 km rund um Untergruppenbach, Abstatt, Ilsfeld, Obersulm 

Ablauf

  • Sie geben uns einen Tipp, für den obige Voraussetzungen zutreffen.
  • Wir nehmen Kontakt zum Eigentümer auf. Wenn es zum Abschluss eines Makleralleinauftrags kommt, ist der erste Schritt schon getan.
  • Wir finden den passenden Käufer und der Kaufvertrag wird notariell beurkundet.
  • Sobald wir unsere volle Maklerprovision erhalten haben, bekommen Sie innerhalb von 5 Werktagen Ihre Tippgeberprovision.

 

Ihre Tippgeberprovision bei einem Verkaufpreis
EUR 500,- bis EUR 200.000,-
EUR 800,- bis EUR 300.000,-
EUR 1.200,- bis EUR 400.000,-
EUR 1.600,- bis EUR 500.000,-
EUR 2.000,- über EUR 500.000,-

Umgebung

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Unsere schöne Umgebung aus einer anderen Perspektive...
... wir fliegen über Unterheinriet, Oberheinriet ...
... Abstatt, Untergruppenbach und Richtung Obersulm ...
bis zum Breitenauer See.

Die Bilder entstanden im Sommer 2011.

15 Jahre Klotz Immobilien

Zu unserem Jubiläum kam folgender Bericht (Text-Quelle: sulmtal.de - Sulmtal Extrablatt vom 26. November 2015)

Immobilien Dorothea Klotz - individuell und persönlich

Seit 15 Jahren schätzen Kunden die erstklassige Beratungsqualität des Immobilienunternehmens aus Unterheinriet. Am 27. November 2015 feiert die Betriebswirtin Dorothea Klotz mit ihrer Firma ein Jubiläum.

15 Jahre hat sich die Firma Klotz Immobilien auf einem hart umkämpften Markt behauptet. Inzwischen hat sich die Firma erfolgreich etabliert. „Immobilienkauf hat nicht nur mit dem Verstand, sondern auch viel mit dem richtigen Bauchgefühl zu tun“, verrät Dorothea Klotz eines ihrer Erfolgsgeheimnisse. „Es war mir immer wichtig, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen“, erzählt die Immobilienspezialistin und Mutter von zwei Söhnen.

Im November des Jahres 2000 begann die Erfolgsgeschichte damit, gebrauchte Immobilien zu vermitteln.

In den letzten 15 Jahren ist ein großes regionales Netzwerk mit Architekten, Bauträgern, Handwerkern, Kommunen und privaten Grundstücksanbietern gewachsen.

„Wir bringen im regionalen Bereich Angebot und Nachfrage zusammen“, erläutert Diplom- Mathematiker Hartmut Klotz.

Dabei entwickelt Dorothea Klotz ambitionierte Projekte sowohl öffentlicher als auch privater Bauherren. „Wir haben letztes Jahr in Abstatt gemeinsam mit einem Bauträger ein großes Projekt realisiert. Dieses Bauvorhaben mit zwei Einfamilienhäusern, vier Doppelhaushälften und zwei Fünffamilienhäusern ist mir besonders ans Herz gewachsen“, blickt die Immobilienmaklerin auf eine erfolgreiche Vermittlung zurück.

„Unser größtes Kapital sind die Empfehlungen unserer zufriedenen Kunden“, betont Dorothea Klotz. So kommen zahlreiche Vermittlungen vielfach dadurch zustande, dass im Portfolio des Immobilienbüros die richtigen Grundstücke und Objekte gespeichert sind, die gerade gesucht werden. „Wir beobachten und analysieren natürlich intensiv die regionale Marktsituation und können so auch individuell auf die Nachfrage reagieren“ erklärt Dorothea Klotz.

Spezialisiert auf die Immobilienvermittlung im Raum Ilsfeld, Abstatt, Untergruppenbach, Obersulm und der näheren Umgebung gehen viele Angebote weg, ohne dass man werben müsse. „Wir schätzen klare Aussagen, arbeiten mit Fakten und sind nun seit 15 Jahren ein zuverlässiger Partner für alle privaten Interessenten, die in unserer Region ein neues Zuhause suchen und für jeden Immobilienanbieter, der ein Grundstück oder Haus verkaufen möchte. Darauf sind wir schon ein wenig stolz“, freut sich Dorothea Klotz über das Geschäftsjubiläum.

F/T: dö

 

 

Greifvogelanlage Wüstenrot

Hier ist mit großem Aufwand und viel Liebe zu den Tieren ein kleiner Zoo entstanden, um mehr über diese wunderschönen Tiere zu erfahren. Je nach Jahreszeit und Witterung gibt es auch Flugschauen zu bestaunen.

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Frau Klotz hat sich lange mit Herrn Wiesinger unterhalten. Dessen großes Fachwissen und Engagement (zusammen mit seiner Frau)  haben sie sehr beeindruckt.

Ohne Spenden ginge es nicht, diese Anlage zu betreiben und bei Bedarf zu erweitern. Unterstützen Sie daher diese Arbeit mit einem Besuch und / oder einer Spende.

Nähere Informationen zu Öffnungszeiten, Kontaktdaten etc.  finden Sie unter www.greifvogelanlage-wuestenrot.de

10 Jahre Klotz-Immobilien

Mittlerweile sind wir zwar schon fast 15 Jahre erfolgreich in der Immobilienbranche tätig, dennoch möchten wir Ihnen diesen Bericht nicht vorenthalten ...

Bericht in der Heilbronner Stimme vom 27. November 2010

 

 

Zehn gute Gründe für den Immobilienerwerb

Zwar ist dieser Bericht auch schon in die Jahre gekommen, die Grundaussagen stimmen dennoch ...

Quelle: Immobilienverband Deutschland 2010

1. Die Zinsen sind so niedrig wie noch nie

Die Hypothekenzinsen sind in den vergangenen Jahren gefallen und befinden sich auf einem historischen Tiefstand. Zehnjährige Darlehen sind heute zu einem Zinssatz von etwa 3,3 Prozent zu bekommen (Stand: Anfang November 2010).

Zum Vergleich: Der langjährige Durchschnittswert von zehnjährigen Hypothekendarlehen liegt bei mehr als sieben Prozent. Käufer sollten die derzeitige Zinsersparnis nutzen, um ihre Kredite schneller zu tilgen. Denn es ist ungewiss, wie teuer die Anschlussfinanzierung wird. Bei einer Tilgung von einem Prozent dauert es gut 38 Jahre, bis das Darlehen zurückgezahlt ist. Wird die Tilgung aber auf zwei Prozent erhöht, reduziert sich die Zeit auf rund 27 Jahre.

Walter verkauft seinen Golf ...

... eine fiktive Geschichte, aber Realität pur.

Walter O. möchte seinen Golf verkaufen. Der Nachfolger ist schon bestellt und Walter hofft nun, den "Alten" zu einem guten Preis an "den Mann zu bringen". Im ersten Schritt studiert er die Zeitung und schätzt, zu welchen Preisen vergleichbare Fahrzeuge angeboten werden.

So findet er einen Durchschnittspreis, den er für den Marktwert seines fahrbaren Untersatzes hält. Zu diesem Betrag möchte Walter den alten Golf aber nicht abgeben, denn sein Fahrzeug hat, so meint er, weniger Kilometer auf dem Tacho.

Macht mindestens 200 EUR mehr aus, denkt sich Walter und erhöht entsprechend seinen "Schätzwert". Auch die TÜV-Prüfung haben Walter und Wagen erst vor vier Monaten bestanden und bei dieser Gelegenheit wurde ein nagelneuer Endschalldämpfer und neue Bremsbeläge eingesetzt. Das alles hätten die anderen Fahrzeuge ja nicht zu bieten, glaubt Walter, und addiert weitere 300 EUR auf den ursprünglichen Marktwert.

Aber was, wenn sich ein Interessent meldet und den Wagen kaufen möchte? Sicherlich würde dann um den Kaufpreis gefeilscht. Kein Problem, meint Walter und schlägt nochmals 200 EUR auf.

Walter rechnet zusammen: Da wäre der Durchschnittspreis der anderen Angebote; plus 200 EUR für die geringere Fahrleistung, plus 300 EUR für die erfolgten Reparaturen und zuletzt 200 EUR "Verhandlungsspielraum". Damit, so findet Walter, hätte er eine gute Ausgangsbasis um den Golf via Zeitungsannonce oder im Internet verkaufen zu können.

Was Walter bei der Berechnung des Verkaufspreises vergessen hat, ist, dass alle anderen Angebote ebenso ermittelt worden sind.

Jeder Verkäufer schätzt zunächst einen vermeintlichen Durchschnittspreis, erhöht diesen dann, weil das eigene Fahrzeug schließlich besser ist als die anderen und meist kurz zuvor repariert wurde. Jeder rechnet noch zusätzlichen Verhandlungsspielraum hinzu und versucht so einen eigentlich überhöhten Verkaufspreis zu erzielen.

Der Immobilienmarkt

Auch wenn jeder erst einmal versucht, einen maximalen Preis zu erzielen, so reduziert der Markt alle Versuche wieder auf ein realistisches Niveau. Denn der Gebrauchtwagenmarkt ist weitgehend transparent und vergleichbar.

Lesen Sie dazu auch Walter verkauft seinen Golf ...

Der Markt für gebrauchte Immobilien stellt sich zunächst nicht viel anders dar. Viele Objekte werden von Privat an Privat verkauft. Aber wie gehen private Verkäufer vor?

Genauso wie bei unserem Golf-Käufer werden erst einmal Preise anhand von Zeitungsannoncen verglichen. Daraus ergibt sich ein vermeintlicher Marktwert, auf den dann wieder alle angeblichen Vorteile der eigenen Immobilie aufgerechnet werden. Wenn kurz zuvor noch Reparaturen oder Verschönerungsarbeiten erfolgten, werden diese auch an den potenziellen Käufer weitergereicht.

Es ist leicht nachvollziehbar, dass jeder seine Immobilie subjektiv höher bewertet. Kurz bevor das Immobilienangebot dann in der Zeitung veröffentlicht wird, erhöht dann der Eigentümer sein Angebot noch um den eventuell notwendigen Verhandlungsspielraum.

Anschließend warten die Verkäufer dann auf einen Ahnungslosen, der das Haus oder die Wohnung zu einem (überhöhten) Preis kaufen soll. [...]im Gegensatz zum gebrauchten Golf, ist eine Immobilie nicht so einfach einzuschätzen [...]

Die Rolle des Maklers

Ein Makler ist niemals ein Immobilienhändler, sondern ein Mittler zwischen Angebot und Nachfrage. In fast allen Fällen wird der Makler von Käufer- und Verkäuferseite entlohnt.

Dies bedeutet, dass der Makler auch für beide Seiten tätig wird. Dass Verkäufer und Käufer spätestens beim Preis unterschiedliche Ziele haben, macht klar, dass es einen neutralen Vermittler geben muss. Denn der Kauf einer Immobilie ist für die meisten Menschen das größte Geschäft des Lebens. Damit es auch ein gutes Geschäft wird, dafür müssen viele Details geprüft werden, etwa der Zustand des Gebäudes, das Grundbuch, eventuelle Rechtsfragen oder die Finanzierung. Dies alles hat der Profi schon erledigt, bevor die Immobilie in der Zeitung steht. Während die Aufgaben des Maklers meist unterschätzt werden, so wird die Rolle des Notars weit überschätzt.

Der Notar ist zwar eine neutrale Instanz, die die Details der Transaktion beurkundet, der Notar nimmt aber keinen Einfluss auf die Vertragsdetails. Weder Käufer noch Verkäufer dürfen erwarten, dass der Notar sie vor schweren Fehlern in der Abwicklung des Immobilienkaufs schützt. Der Makler dagegen haftet in vielen Dingen gegenüber Käufer oder Verkäufer und bietet beiden Seiten die notwendige Sicherheit.

Dabei darf ein Punkt nicht vergessen werden:

Der Immobilien- Profi berät Sie auch in Ihrer Entscheidung. Denn der Makler möchte Ihnen zwar gerne eine Immobilie "verkaufen", welche das sein wird, ist dem Profi egal. Auch in dieser Rolle ist der Makler ein neutraler, unabhängiger Partner für Sie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Akzeptieren

Template: Purity III - angepasst von Dipl. Math. Hartmut Klotz